Mit das Projekt Kunst an der Maas bringen Z33 und das RLKM Kunst ins Limburger Maastal. Zwischen 2022 und 2024 entstehen fünf Kunstwerke in den Gemeinden Dilsen-Stokkem, Kinrooi, Lanaken, Maaseik und Maasmechelen. Lesen Sie mehr

Landschap langs de Maas in Obbicht
@Ben Creemers

Maastal

An den Ufern der Maas im belgischen und niederländischen Limburg befindet sich der Flusspark Maastal. Die Maas formt das Rückgrat eines besonderen grenzüberschreitenden Landschaftsparks von mehr als 15 000 Hektar. Dieses Gebiet erstreckt sich von Kessenich im Norden bis Maastricht im Süden. Entlang beider Ufer wird der Fluss von schönen Maasdörfern gesäumt. Diese Kombination aus außergewöhnlicher Natur und Geschichte macht den Flusspark Maastal so einzigartig in den Beneluxländern.

Gemeinsam arbeiten mit Blick auf die Hochwassersicherheit

In der Vergangenheit wurden die Maasdörfer regelmäßig von Überschwemmungen heimgesucht. Dies resultierte aus dem damaligen Umgang mit der Hochwassersicherheit, die der Vorstellung zugrunde lag, dass immer höhere Dämme das Wasser zurückhalten konnten.

Und dann folgten die Überschwemmungen von 1993 und 1995. Ganze Dörfer wurden überflutet und die Bewohner des Maastals sahen sich mit der zerstörerischen Kraft des Flusses konfrontiert… Daraufhin änderten sich die Ansichten über erfolgreiches Flussmanagement erheblich. Allmählich begann man zu begreifen, dass die Maas mehr Raum benötigte. Aus diesem Grund werden auch heute noch umfangreiche Arbeiten im Winterbett der Maas durchgeführt. Großflächige Kiesabgrabungen ermöglichen es der Maas, mehr Platz in ihrem Winterbett einzunehmen. Auf diese Weise sind die umliegenden Maasdörfer besser vor Hochwasser geschützt.

Heute zählt das (flämische) Maastal zu den größten Flussrenaturierungsprojekten in Europa. Zurückgewonnene Flächen werden der Maas „zur Verfügung gestellt“, die sie bei Hochwasser einnehmen kann. Zusätzlich wird in diesen Gebieten neue Flussnatur geschaffen, die die Menschen so weit wie möglich und mit so wenig Eingriffen wie nötig genießen können.

Landschaftspark für Naturliebhaber

Die verschiedenen Naturschutzgebiete und Maasdörfer im Flusspark Maastal lassen sich hervorragend zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Traumhafte Wanderrouten und ein autofreier Winterdeich sorgen für einen unbeschwerten Landschaftsgenuss.

Auch auf dem Wasser gibt es eine Menge zu erleben. So besteht die Möglichkeit, an mehreren Orten ein Kajak, Kanu oder Floß zu mieten. Bevorzugen sie es weniger aktiv? Dann sind leise Boote bzw. Flüsterboote genau das Richtige. Auch Stehpaddeln, Segeln und sogar Übernachten auf dem Wasser ist hier möglich.

MaasVerkenner

Für diejenigen, die ein wenig tiefer graben wollen, gibt es die MaasVerkenner. Echte Kenner des Flussparks, Natur- und Kulturliebhaber, meist aus der Region selbst. Diese Reiseführer stehen bereit, um Gruppen auf eine echte Entdeckungsreise in die Natur mitzunehmen, mit Aufträgen, unterhaltsamen Details und sogar Kostproben!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website über den Flusspark Maastal.